23. Mai 2023

Was lange währt, wird gut!

Erstellt: 9:10 Uhr

Im Februar letzten Jahres konnten die ersten Bewohner in das frisch sanierte Haus in der Kurt-Fischer-Straße 29-31 in Storkow ziehen. Das Haus ist so konzipiert, dass auch Menschen mit Bewegungseinschränkungen möglichst lange selbstbestimmt dort leben können. Die meisten Wohnungen sind mit Duschen ausgestattet und der Aufzug ermöglicht einen komfortablen und barrierefreien Zugang zu den Wohnungen bis in die 5. Etage.

 

Für uns war klar, dass auch die Außenanlagen komfortabel nutzbar sein sollen. Da der Aufzug aus baurechtlichen Gründen nicht bis in den Keller fahren darf, sollten die Mieter die Möglichkeit haben, ihre Fahrräder möglichst bequem abstellen zu können. Immer mehr Menschen nutzen auch E-Rollstühle oder andere E-Mobile zur Fortbewegung. Vor einigen Jahren hatten wir deshalb bereits in unserem Wohngebiet Theodor-Fontane-Straße zwei Fahrradhäuser errichtet. Gute Erfahrungen haben wir mit den geräumigen, abschließbaren Boxen gemacht. Diese verfügen über einen Stromanschluss und ermöglichen das sichere Abstellen und Laden von E-Mobilen und E-Bikes. Bis zu vier dieser Boxen haben in dem nun fertiggestellten Fahrradhaus in der Kurt-Fischer-Straße Platz. Zwei Boxen sind bereits aufgestellt.

Selbstverständlich können auch die Mieter der angrenzenden Häuser in der Hans-Beimler-Straße 1a-e oder der Kurt-Fischer-Straße 21 a/b das Fahrradhaus nutzen. Für alle Nutzer fällt pro Rad ein geringes Entgelt an.

Ein sehr geräumiges Müllhaus grenzt direkt an das Fahrradhaus an. Dieses Müllhaus beherbergt ab sofort die Restmüll-, Papier- und gelben Tonnen der beiden großen Häuser Kurt-Fischer-Straße 29-31 und Hans-Beimler-Straße 1a-e. Wir haben uns bewusst für eine Dachbegrünung entschieden, um nicht einfach nur die Flächen zu zupflastern, sondern weil wir dem „grünen Charakter“ des Quartiers entsprechen wollten.

Mitte Mai eröffnen wir feierlich das Multifunktionshaus mit unseren Mietern und übergeben es ihnen zur Nutzung. Damit ist das für uns große und wie wir finden sehr gelungene Sanierungs- und Gestaltungsprojekt in Küchensee abgeschlossen! 

 

An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich bei unseren Mieterinnen und Mietern für die Geduld und das Verständnis während der Bauzeit bedanken. Sie mussten neben dem Baulärm auch verkehrstechnische Einschränkungen hinnehmen, und das war bestimmt nicht immer einfach.

Auch gilt unser Dank den beteiligten Baufirmen, die durch fachgerechtes und zügiges Arbeiten einen termingerechten

Bauablaufplan ermöglichten.

Ihre Storkower WBG

KF 29-31 Einhausung von oben

Neuste Beiträge

Archive

Daten­schutz­einstellungen